Spezialtherapien2018-03-21T10:10:14+00:00

Spezialtherapien

Kiefergelenkerkrankungen (craniomandibuläre Dysfunktionen, CMD)

Kiefergelenkerkrankungen entstehen häufig durch Abnutzung der anatomischen Strukturen, ungleichmäßigen Biss, Trauma oder Allgemeinerkrankungen wie z.B. Arthritis (Rheuma). Symptome können patientenabhängig sehr variieren. Häufig treten Schmerzen und Knacken im Bereich der Ohren, wo das Kiefergelenk sich befindet, Schmerz beim Kauen (mit oder ohne Knacken), Gesichtsschmerz, Kopfschmerzen und/oder Migräne auf.

Der Kieferorthopäde kann Kiefergelenkerkrankungen behandeln. Wenn Sie denken, dass Sie an einer Dysfunktion leiden, fragen Sie uns, was unternommen werden kann, um Ihnen zu helfen.

Kiefer

Schnarchen & Schlafapnoe

Schlafapnoe ist eine Schlafstörung, die durch Atemaussetzer oder Phasen sehr flachen Atmens während des Schlafs charakterisiert ist. Jede Atempause, sogenannte Apnoe, kann von einigen Sekunden bis Minuten dauern und mehrmals pro Stunde auftreten. Verschiedene Faktoren begünstigen die Schlafapnoe, wie Übergeweicht, Alter, Alkohol und Medikamente. Folgen der Schlafapnoe sind Müdigkeit, Reizbarkeit und Konzentrationsschwierigkeiten. (Dies alles kann zu Stress im Alltag und in der Beziehung führen.)

Eine typische Behandlung des Schnarchens umfasst Medikamente, operative Eingriffe oder Hilfsmittel wie z.B. Nasen-Strips oder Schlafrucksäcke. Auch mittels herausnehmbarer kieferorthopädischer Geräte ist eine nicht-invasive und komfortable Behandlung durchführbar.